Ein neues linksunten?

(Pro und Con­tra)

Liebe Genossin­nen und Genossen, liebe Mit­stre­i­t­erIn­nen,

durch das (über­raschende?) Urteil des Bun­desver­wal­tungs­gericht, dass „Regelungsge­genstand“ des linksun­ten-Ver­bots­beschei­des vom August 2017 „nicht das Ver­bot des un­ter der Inter­ne­tadresse ‚linksunten.indymedia.org‘ betriebe­nen Veröf­fentlichungs- und Diskus­sion­sportals“ sei, stellt sich nun auch ganz akut die Frage, ob linksun­ten nicht dem­nächst auch wieder mit neuen [*] Artikeln her­aus­geben wer­den sollte.

Dabei stellen sich aber ein paar Prob­leme, z.B.:

  • Kann so ohne weit­eres eine etablierte Struk­tur durch ein neues Team über­nom­men wer­den?
  • Sind über­haupt noch die poli­tis­chen Bedin­gun­gen gegeben, die zur Grün­dung von links­unten führten?
  • Auf welche Mod­er­a­tionskri­te­rien kön­nten sich neue Leuten eini­gen?
  • Wie wäre das Ver­hält­nis zu de.indymedia? Wird über­haupt (wieder/weiterhin) ein zweites IMC gewollt/benötigt?
  • Und natür­lich: Wie soll mit repres­sions-trächti­gen Artikeln und Kom­mentaren umgegan­gen wer­den?

Dies sind nur ein paar Fra­gen, die gek­lärt wer­den soll­ten, bevor sich eventuell an ein solch anspruchsvolles Pro­jekt her­an­wagt wird.

Was außer­dem auf jeden Fall gebraucht würde:

  • Men­schen mit genü­gend tech­nis­chen Ken­nt­nis­sen und Fähigkeit­en.
  • Ein Min­dest­maß an ‚linkspoli­tis­chem‘ Bewusst­sein.
  • Ein Min­dest­maß an Risikobere­itschaft, sich not­falls auch juris­tisch auseinanderzu­setzen. –

Wir wür­den vorschla­gen, zunächst eine öffentliche, schriftliche Diskus­sion zu führen, ob über­haupt Bedarf für ein neues linksun­ten beste­ht.

Dafür haben wir außer dieser Ein­leitung noch zehn – teil­weise erläuterte – Fra­gen (s. neben­ste­hend) for­muliert sowie diese Web­seite ein­gerichtet. [**]

Für jede dieser zehn Fra­gen haben wir eine Unter­seite erstellt, unter der Kom­mentare gepostet wer­den kön­nen. Die Kom­mentare wer­den ver­schachtelt angezeigt (s. unten­ste­hen­des Foto), sodass klar ist, welche Kom­mentare sich aufeinan­der beziehen.

Sollte sich abze­ich­nen, daß eine hin­re­ichende Zahl von poten­tiellen LeserIn­nen sowie eventuellen Mod­er­a­torIn­nen und Admin­is­tra­torIn­nen Inter­esse an einem neuen linksun­ten hat, wür­den wir bei­de dafür sor­gen, daß wir auch ver­schlüs­selt zu erre­ichen sind.

Mit sol­i­darischen Grüßen

Achim Schill / Detlef Geor­gia Schulze

[*] Vgl. das Archiv der alten Artikel: https://linksunten.indymedia.org/.

[**] Selb­stver­ständlich kön­nen auch län­gere Antworten zur Grun­didee bzw. zu dem Ge­samtkomplex von Fra­gen geschrieben wer­den. Diese soll­ten dann aber vielle­icht bess­er bei de.indy oder an ander­er geeigneter Stelle veröf­fentlicht wer­den. Bei Bedarf wür­den wir aber auch auf der hiesi­gen Seite die Möglichkeit, nicht nur Kom­mentare, son­dern auch Artikel zu posten, schaf­fen.